Über uns

Feistritzwerke seit 1905 – zuverlässig, innovativ und kundennah

Die Feistritzwerke wurden 1905 von der Gemeinde Gleisdorf für die Stromversorgung von Gleisdorf gegründet. Dazu wurde an der Feistritz bei Stubenberg ein Kraftwerk errichtet und eine Stromleitung nach Gleisdorf gelegt.

Neben Gleisdorf wurden im Laufe der Jahre große Teile der Oststeiermark elektrifiziert und kleine regionale Verteilernetzbetreiber erworben. Die Feistritzwerke versorgen nunmehr als flächenmäßig zweitgrößter steirischer Verteilernetzbetreiber mit einem Leitungsnetz von ca. 4.700 km rund 51.000 Kundinnen und Kunden in einem Netzgebiet von 1.115 km².

Im Jahr 2000 erfolgte eine strategische Beteiligung der Energie Steiermark an den Feistritzwerken mit 27%. Die Stadt Gleisdorf ist über die Stadtwerke Gleisdorf GmbH mit 73% an den Feistritzwerken beteiligt. Seit dem Jahr 2011 konzentrieren sich die Feistritzwerke auf Ihre Rolle als Verteilernetzbetreiber und treten seitdem nicht mehr als Stromlieferant, dafür aber mit einer Reihe von innovativen Dienstleistungen am Markt auf.

Laufende Investitionen sichern unseren Kundinnen und Kunden auch in der Zukunft eine optimale Strom­versorgung. Wir sind mit einem kompetenten, rund um die Uhr einsatzbereiten Team immer bemüht, Ihre Anliegen zu erfüllen.

Die Geschäftsführung

Kennzahlen

Netzlänge
4.698 km
Versorgungsgebiet
1.115 km²
KundInnen (Zählpunkte)
50.872
Netzdurchsatz
419,8 GWh

Jobs & Bewerbung

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich unter karriere@feistritzwerke.at.