Wie funktioniert die Glasfaser-Installation in einem Mehrparteienhaus?

> Häufig gestellte Fragen > Glasfaser-Internet > Herstellung & Installation

Für die Herstellung der Glasfaser-Installation in einem Mehrparteienhaus ist es wichtig zuerst Kontakt zu den Eigentümern beziehungsweise der Hausverwaltung herzustellen und abzuklären, ob und wie Verlegungen im allgemeinen Teil des Mehrparteienhauses möglich sind.

Als allgemeine Information für die Herstellung des Anschlusses haben wir für Bauträger, Eigentümer und Hausverwaltungen einen Leitfaden zur Installation bei Mehrparteienhäusern gestaltet.

Weitere Fragen aus der Unterkategorie Herstellung & Installation

  • Wie funktioniert die Glasfaser-Installation in einem Einfamilienhaus?

    Sie möchten wissen welche (Grabungs-)Arbeiten für die Errichtung eines neuen Glasfaser-Anschlusses anfallen werden und welche Vorarbeiten Sie leisten können?

    Wir haben Ihnen hier eine Übersicht über die einzelnen Schritte und Verantwortlichkeiten zusammengestellt.

  • Was sollte ich beim Hausbau beachten für einen späteren Glasfaser-Anschluss?

    Sie können bereits bei der Planung und dem Bau Ihres neuen Hauses bzw. Umbau Ihres Hauses einige Punkte beachten.

    Für die Inhouse-Verkabelung planen Sie bitte entsprechende Leerverrohrungen für das Glasfaserkabel und die Netzwerkverkabelung mit ein.

    Mit einem Strom­anschluss der Feistritzwerke oder einem Wasser­haus­anschluss der Stadtwerke Gleisdorf bekommen Sie im Allgemeinen bereits seit 2018 eine Leerverrohrung bis in Ihr Haus verlegt. Wenn Sie eine eigene Leerverrohrung verlegen möchten, stellen wir Ihnen gerne passendes Material zur Verfügung oder Sie besorgen sich selbst eines der in Schritt 2 erwähnten Leerrohre.

  • Ich wohne in einer Wohnung, kann ich trotzdem einen Glasfaser-Anschluss bestellen?

    Als Mieterin oder Mieter klären Sie bitte zuerst die Situation mit der Eigentümerin oder dem Eigentümer.

    Der erste Schritt ist immer die Frage, ob in Ihrer Gemeinde bereits ausgebaut wird. Nutzen Sie dazu die Verfügbarkeitsabfrage.

    Danach ist zu klären, ob unser Glasfaser-Netz bereits bis in das Gebäude reicht. Diese Information erhalten Sie üblicherweise bei Ihrem Bauträger oder Ihrer Hausverwaltung. Sollte dies noch nicht der Fall sein, so ist auf jeden Fall die Verwaltung einzubinden. Gerne unterstützen wir Sie hier in der Kommunikation um zu klären, ob es noch mehr Interessent­innen und Interessenten gibt und ein Ausbau gewünscht und technisch möglich ist. Wenn es hier zu einer Einigung und einer ausreichenden Anzahl von Anmeldungen kommt, so stimmen wir die baulichen Tätigkeiten mit der Hausverwaltung ab, um den Glasfaser-Anschluss schnellstmöglich umzusetzen.

    Wenn der Anschluss bereits bis in Ihre Wohnung hergestellt ist, reicht eine einfache Anmeldung. Sie können uns direkt auf der Seite der Verfügbarkeitsabfrage eine Anfrage senden.